Sitzbank für den Nürburgring

ACCENTFORM hat für die Formel-1 Rennstrecke in Nürburg dreidimensional und ergonomisch geformte Sitzbank mit einem spektakulären Look hergestellt. Die hochglanzpolierten Sitzbänke lassen sich mithilfe integrierter Verschlusstechnik in einer endlosen, schlangenartigen Schleife zu einem „Sofa“ verbinden oder einzeln aufzustellen.

Die Bänke könnten auch zu einem riesen Kreis zusammengestellt werden. Als Endstücke wurden abgerundete, halbkreisförmige Hockers vorgesehen. Alle Bänke wurden mit verstellbaren Füßen ausgerüstet, so dass Unebenheiten im Boden ausgeglichen werden können. Die Oberflächenbeschichtung  wurde mit scheuerfestem Sichtgelcoat ausgeführt, sodass sie dauerhaft gegen Abrieb geschützt sind.

Innenarchitektur

Carbon- Sitzmöbel

Gerber Mall-StuttgartMit über 85 Lifestyle-Marken-Shops auf 3 Etagen bietet das neue Shoppingcenter DAS GERBER in Stuttgart ein umwerfendes Einkaufserlebnis mitten in der Stadt. Um dem selbstdefinierten Anspruch „Urban Flair & Style“ nicht nur im grandiosen Angebot für Bummler, Shopper und Genießer gerecht zu werden, musste auch die Sitzmöblierung im Center eine besondere Designsprache sprechen – „normale“ Bänke wären hier Fehl am Platz. So beauftragte der Projektentwickler die Firma ACCENTFORM  mit der Produktion von maßgefertigten und formschönen Chill-Out-Sitzen für den Interieur-Bereich des Shoppingcenters.

Bei ACCENTFORM wurde bei diesem Projekt erstmals eine Polyurethan-Spritzmaschine eingesetzt, mit der die gefrästen Styropormodelle bepastet wurden – insgesamt drei Stück aus jeweils Ober- und Unterform. Nach ihrer Aushärtung wurden sie erneut im ACCENTFORM-Fräszentrum bearbeitet, um die endgültige Oberfläche der Sitze präzise in Form zu bringen. Nach der Komplettierung fertigte ACCENTFORM schließlich von den Modellen auf konventionelle Art die Formen für die Laminierung.

 

Da ein sichtbares Carbonmuster der späteren Oberfläche den Hingucker verpassen sollte, musste vor dem Laminieren in verschiedenen Probeversuchen die beste Legeweise des Carbons herausgefunden werden – hier verband sich der hohe Anspruch mit der großen Erfahrung von ACCENTFORM in idealer Art und Weise.

Nach der Hochzeit von Ober- und Unterform wurde in der Oberflächenbearbeitung ein spezieller Carbonfüller sowie Grundfarbe verwendet, um als Finish und für den besonderen Glanz mit Klarlack schließlich eine hochglatte und haptisch angenehme Oberfläche zu erhalten.

Doch was ist ein Sitz ohne Polster?! Damit die Sitze bequem und für eine längere Pause geeignet sind, nähte unser Polsterer passende Kunstleder-Einzelstücke mit attraktiven Steppmuster. Diese Polsterflächen wurden anschließend aufwändig mit dem Sitz vernäht: Mit 60 Bohrlöchern pro Meter und mit einem ruhigen Händchen mit Nadel und Steppgarn, Loch für Loch. Schöne Dinge sind eben oftmals mit viel Handarbeit verbunden, das perfekte Ergebnis belohnt dafür um so mehr!

Bilder aus der Fertigung: