GFK-Verkleidungen für Krone

Verkleidung für Feldhäcksler BIG X

ACCENTFORM fertigt im Auftrag der Bernard Krone GmbH & Co. KG Karosserieverkleidungen für den leistungsstarken Feldhäcksler der Serie Big X 480-630. Das organisch geformte Karosseriesegment im typischen Krone Grün-Beige verleiht der Maschine ein unverwechselbares Äußeres und gewährleistet einen optischen Wiedererkennungswert auf dem Markt.

Übersicht der Big X-Karosserieteile, hergestellt von ACCENTFORM:

  • Frontschutz, dreiteilig
  • Seitenschutz, dreiteilig
  • Seitenklappe, zweiteilig
  • Heckklappe

 

Die GFK-Flächen bis zu einer Größe von 2,0 x 3,5m lassen sich in Stückzahlen von über 250 Einheiten pro Jahr im herkömmlichen RTM-Verfahren äußerst wirtschaftlich produzieren. Anhand der Fotostrecke und unseres Videos kann man die einzelnen Produktionsschritte vom Zuschnitt der Glasfasermatte, über die RTM-Injektion und Montage der Bauteile bis zur Auslieferung der GFK-Verkleidungen gut nachvollziehen.

Das RTM- Verfahren (Resin- Transfer- Moulding, bzw. Resin- Transfer- Molding) im Hause ACCENTFORM bietet durch die konzipierte Fertigungsstruktur den Vorteil, dass eine feingliedrige Aufgliederung der Arbeitsinhalte erfolgen kann.

Dadurch ist es möglich Mitarbeiter schnell und sicher in die einzelnen Fertigungsschritte einzuarbeiten. Dieses gewährleistet eine prozeßsichere Fertigung und hohe Flexibilität in der Ausbringungsmenge.

Nach der verfahrenstechnisch notwendigen Besäumung – die bei ACCENTFORM mittels Roboter erfolgt – werden an den Karosserieteilen auf der Innenseite Verstärkungs- und Adaptionsteile eingeklebt.

Um eine dauerhafte und sichere Klebeverbindung zu gewährleisten, werden die KTL-beschichteten Metallteile mittels eines 2K MMA-Klebstoffes verklebt.

Fertigung im RTM-Verfahren:

Verkleidung für AX-Transportwagen

Ein weiteres Karosserieteil produziert im Hause ACCENTFORM wird bei Krone für die Serie Lade- und Häckseltransportwagen AX benötigt. Diese GFK-Verkleidung wird im Handlaminatverfahren hergestellt.

Die Auslieferung der ACCENTFORM Karosseriesätze erfolgt auf speziellen Transportgestellen, die eine sichere Beförderung bis zur kundenseitigen Produktionsstraße garantieren.

 

Wohnmobil – Carado – Sunlight

Für reisebegeisterte Abenteurer und Liebhaber der Freiheit ist ein Wohnmobil das Reisemittel der ersten Wahl und ein mobiles Zuhause.

Für die Firma Capron produziert ACCENTFORM in einer Serie von ca. 600 Stück pro Jahr die Frontverkleidung für beliebte Wohnmobile der Marke Sunlight und Carado. Die integrierte Wohnmobil-Front mit eigener Markensprache besteht frontseitig aus nur einem GFK-Teil. Die Rückseite setzt sich dagegen aus acht geklebten und montierten GFK-Teilen zusammen.

Alle Segmente der Wohnmobil-Front werden im RTM-Verfahren produziert. Anschließend übernehmen unsere Robotersysteme das Besäumen der Kanten und der Ausfräsungen. Zusätzlich erfolgt eine Querverstrebung aus Metall, sowie die Montage von zwei Lüftungsgittern.

 

 

Verkleidung für Ballenpressen

Landmaschinen zeichnen sich heute durch modernste Technik und innovatives Design aus.

Für eine neue Generation von Rundballenpressen der Firma Fendt und Massey Ferguson fertigt ACCENTFORM die GFK-Verkleidung für die Serie F 130.

Eine Seitenverkleidung hat eine Oberfläche von ca. 5 m²  (2,5 m x 2,0 m). Die Verkleidungen werden aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) im RTM-Verfahren hergestellt. Für die Firma Fendt werden diese GFK-Karosserieteile in einer grünen Farbe mit einen witterungsbeständigen Gelcoat ausgeführt. Die Firma Massey Ferguson erhält eine rote Oberfläche.

Nach der Formgebung werden die Verkleidungsteile mittels Roboter beschnitten. In der abschließenden Montage erhält das Karosseriesegment einen Stahlrohrrahmen für die Aussteifung und Anbindung an die Maschine. Abschließend erhalten die GFK-Verkleidungen noch eine graue Matt-Lackierung. Die Belieferung erfolgt just in time.

 

 

Banner Behaubungen

Hauben für Baumaschinen

Verhaubungssysteme aus GFKzeichnung-motorhaube

ACCENTFORM ist Lieferant für Verhaubungssysteme aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK), bei diversen namhaften Herstellern von Baumaschinen.

Nach den Vorgaben unserer Auftraggeber kommen in der Produktion dieser GFK – Hauben ausschließlich hochwertige Materialien, wie z.B. UV-beständige Gelcoats, hitzebeständige Harzsysteme, gelaserte Edelstahl oder Aluminumbeschläge, Schall- und Hitzeschutzisolierungen uvm. zum Einsatz.

In der Serienfertigung übernehmen unsere Robotersysteme das Besäumen der Kanten und der Ausfräsungen. Somit sind reproduzierbare Beschnittbilder sichergestellt.

Banner Welger

Welger Landmaschinen

3d-haubenform

Landwirtschaft von ihrer schönsten Seite

Landmaschinen zeichnen sich heute durch modernste Technik und innovatives Design aus. Das kennzeichnet vor allem die Ballenpressen aus dem Hause Welger. ACCENTFORM fertigt im Auftrag der Welger Maschinenfabrik GmbH Karosserieverkleidungen, die der Produktfamilie ihr unverwechselbares Äußeres verleihen und so optisch einen enormen Wiedererkennungswert auf dem Markt gewährleisten.

Die organisch geformten Flächen aus GFK variieren größentechnisch zwischen 1–16 m² und lassen sich in Stückzahlen von bis zu 2.000 Einheiten pro Jahr im herkömmlichen RTM-Verfahren äußerst wirtschaftlich produzieren. Bei dieser Verfahrenstechnik wird der Farbauftrag von ca. 0,7 mm in die hochglänzende Produktionsform appliziert, anschließend ein passgenauer Glasmattenzuschnitt eingelegt und die Produktionsform mit der Oberform verschlossen. Nachdem in die Werkzeugkavität Harz eingespritzt wurde, härtet das Bauteil 30 Minuten aus, wird der Produktionsform entnommen und Bauteilüberstände schließlich per Beschnittroboter vollautomatisch abgefräst. In der abschließenden Montage erhält das Karosseriesegment einen Stahlrohrrahmen für die Anbindung an die Maschine. Ein kompletter Haubensatz besteht aus insgesamt 4 Karosserieteilen: zwei großformatige rote Karosserieabdeckungen sowie zwei graue Kotflügel.

ACCENTFORM fertigt für Welger Maschinenfabrik zudem die Modelle RPC 245 Festkammer Tornado, RPC 445 DA Tornado und RP 545. Diese Produkte werden aufgrund ihrer Größe jedoch im Handlaminat- bzw. Faserspritzverfahren hergestellt. Für die Firma Lely in den Niederlanden realisiert ACCENTFORM zudem die Frontverkleidungen für die Modelle Splendimo 260 FA und 300 FS. Die Auslieferung aller ACCENTFORM Produkte mit einem Gewicht von ca. 3-120 kg pro Karosseriesatz erfolgt auf speziellen Transportgestellen, die eine sichere Beförderung bis zur kundenseitigen Produktionsstraße garantieren.

Banner Corvette blau

Corvette C5 – Breitumbau

GFK-Verbreiterungskit für Corvette C5

Im Bereich der Fahrzeugveredlung produziert ACCENTFORM für das Fahrzeug Corvette C5 einen GFK-Verbreiterungskit (Breitenmaß Original: 1860 mm, Breitenmaß Breit-Umbau-Satz: 2200 mm) bestehend aus:

  • GFK-Front
  • GFK-Kotflügel vorn rechts und links
  • GFK-Kotflügel hinten rechts und links inklusiv Türschweller
  • GFK-Radhaus-Innenauskleidungen
  • GFK-Heck

Aufbau, Lackierung, Abnahmen und Zulassungen sind kein Leistungsbestandteil von ACCENTFORM.

Banner GFK-Karosserie, Michalak Kit-Car

Michalak-C7 Kit-Car

ACCENTFORM fertigt exklusiv für MICHALAK DESIGN GmbH & CO.KG

  • GFK – C7-Karosserie, Body
  • GFK – C7-Karosserie, Kotflügel rechts und links
  • GFK – C7-Karosserie, Heckteil
  • GFK – C7-Karosserie, Front- und Heckdeckel
  • GFK – C7-Bodenwanne
Banner Volke

Volke Bremsanhänger

volke-anhaenger-karrosserieACCENTFORM fertigte die Karosserie aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) für den neuen Bremsanhänger aus dem Hause VOLKE.

Neben der GFK-Verhaubung vervollständigen eine Deichselabdeckung und ein Deckel (gefertigt als Sandwich-Element) den Bausatz.

Die uns von VOLKE freundlicherweise zur Verfügung gestellten Bilder, zeigen den Bremsanhänger in fertig montierter und lackierter Ausführung.

Die Karosserie weist folgende Abmessungen auf:
Eine Länge von 3650 mm, eine Breite von 1950 mm und eine Höhe von 750 mm.

 

Bremsanhänger finden in der Automobil- Industrie Verwendung. Mit Bremsanhängern können im flachen Gelände Bergfahrten simuliert werden. Bei Belastungsfahren können neue Motore unauffällig unter realen Bedingungen auf Leistungsfähigkeit und Wärmefestigkeit erprobt werden. Die Heimat der Bremsanhänger kann sowohl im heißen Dead Valley, als auch in der Norddeutschen Tiefebene liegen. Es versteht sich von selbst, dass das Design des Bremsanhängers ebenso futuristisch sein sollte wie die neuen Fahrzeuge, die diesen Anhänger „ziehen“ dürfen.

gfk-volke-bremsanhaenger